Links und oberhalb der sogenannten 'Hauptwand', wobei auch eine abgetrennte Terasse mit aufgeführt ist.

2 Kommentare
Der linke Klettersteig ist jetzt wieder in Gänze begehbar und aufgeräumt. Endet ganz oben über dem Supercrack mit einem Hauch von Ausgesetztheit am Schluss. Kann man mal machen.
Dieser Bereich liegt weiterhin im Waldesschatten!

Kommentar hinzufügen

Steinbruch Lambrecht Linke Seite
Rechter Terassen-Riss 7
 
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
AR vorhanden, bis dahin gut mit Cams abzusichern. Gar nicht SO schlecht ... kurz und dreckig :D
Mittlerer Terassen-Riss 7
 
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
3 Kommentare 3 Kommentare
Aktuell fehlt der Umlenker. Der alte war wirklich eine Zeitbombe: Rostige Gerüstöse, stand ~3cm raus, einmal gehebelt und die brach etwa 10 cm im Loch ab, bis dahin kein Zement oder Kleber... Loch für Bühler ist gebohrt, klebe ich noch beizeiten ein wenn es etwas wärmer und der Fels trocken ist.
Der AR ist wirklich sehr grottig, dem würde ich auch nicht vertrauen. Kümmere mich um Ersatz (Bühler).
Der Umlenker schaut erstens recht weit aus der Wand raus und zweitens gibt er bei Belastung etwas nach... Ich bin dann lieber wieder abgeklettert 😁
Terassenverschneidung 5+
 
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Noch bissle sandig, aber interessant, v.a. zum zweiten R. Erster R ist überklettert, man sollte sich aber gut überlegen, wo man vor dem zweiten E mobiles Material reinpackt.
  V: Plattenschleicher 5+
 
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Boulder Highway 8
 
  Detail
Ringe:  5+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Bis zum 4. Ring zur Zeit gut machbar, zum 5. geht es auch noch mit etwas Botanik, den Umlenker sieht man schon gar nicht mehr vor lauter Bäumen ... Haben am 5. abgebaut. Danach folgt wohl auch keine größere Schwierigkeit mehr wie es aussieht (außer der Botanik die im Weg ist)
Sommersaga 6
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Wintermärchen 6-
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
2R steckt in einer Brummschuppe und sollte versetzt/entfernt werden. Kümmere ich mich bei Gelegenheit darum.
Steile Rampenverschneidung 5+
  Im linken Teil des Steinbruches durch lange, nach rechts geneigte Verschneidung.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
4 Kommentare 4 Kommentare
Cam#3 sitzt nach dem zweiten R eigentlich auch ganz gut, dann braucht man keinen Cam#4.
Bisher das Beste was ich in Lambrecht geklettert bin! Gurt vollhängen und genießen :)
Hab noch die Feinreinigung gemacht, jetzt grad top in Schuss. Ein Traum von einem gemäßigten (liegenden) Piaz. Man kann aber auch den Riss hochschrubbeln, wenn man denn will. Sehr lohnende Tour in dem Grad.
Absicherung mit Cams und den 2R sehr gut: Den #Cam4 sollte man sich für nach dem 2.R aufheben. Zwischen 1. und 2.R geht auch ein sehr solider #Cam0.4 in eine Rissspur (sieht man von unten nicht und habe ich heute ausgegraben).
Lang und gut! Cam#4 sehr nützlich, kann man bis oben mitnehmen.
Wellenreiter 7-
  Knapp links der "steilen Rampenverschneidung".
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
4 Kommentare 4 Kommentare
Klasse Tour, mit ganz verrückten Passagen, die für kleinere durchaus 7 sein können. Danke den Akteuren der für das Säubern.
Sehr interessante Kletterei. Fands oben auch nochmal schwer, wenn man in der Linie bleibt.
Stimme Doc zu. Wer will kann vor dem Umlenker aber auch noch einen Cam links schieben.
Sehr gute Platte. Crux über den 1R, Spannweite hilft sehr und man darf überlegen wie das geht. Generell ist die Route für kleine sicher bitter (mit 178 cm noch OK). Nicht plaisir gebohrt, R sitzen aber alle genau, da wo man sie braucht und lassen sich gut clippen. Mobiles Material braucht man nicht, auch wenn manchem die Ringabstände für einen Klettergarten evtl. etwas weit vorkommen. Aktuell in gutem Zustand (bissle Sand hats noch, Bürste am Gurt sicher nicht verkehrt).
Naturfreundeplatte 6-
  Rechts der "Naturfreundekante"
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
4 Kommentare 4 Kommentare
Sehr schöne Route und eine der längsten im Gebiet. Zum 1.R liegt ein perfekter Fr4 in einem Lettenloch. Danke den "Reloadern" für die viele Arbeit.
Ganz okay und gut gesichert. Handfeger mitnehmen.
Schöne Kletterei - ganz anders als sonst so im Gebiet. Den ersten und letzten Haken fand ich etwas hoch gebohrt. Leider kommt durch Regen Sand von oben auf die Platte, also Bürste mitnehmen und kehren.
Nach Jahren im Dornröschenschlaf haben wir die Route heute komplett geputzt und reaktiviert. Wunderbare, herrlich strukturierte Platte. Ganz elegante Kletterei und bei meiner Reichweite eher leicht für den Grad. Zum ersten Ring ein kleiner Cam in eine Lette, dann fand ich es mit den Ringen vernünftig gesichert, auch wenn die Abstände weiter sind als in anderen Brüchen in der Gegend. Es hat aber genügend solide Lettenlöcher, wer will kann mit weiteren Cams problemlos die Sicherungssituation verbessern. Im momentan Zustand absolut zu empfehlen.
Südverschneidung 5
  Durch die hohe Verschneidung im linken Teil des Steinbruchs
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
2 Kommentare 2 Kommentare
Mit der richtigen Fuß/Risstechnik einfach zu haben - Ohne muss man piazen oder passen. Guter Übungsriss für die Breite.
Entgegen der Angaben im aktuellen KleFü war die Route trotz Bewuchses mit Seil von unten problemlos machbar. Wer sich in etwas breiteren Rissen wohl fühlt, der hat einfach nur Spass und man kann dort wunderbar Hacke-Spitze üben. Unten noch ein Cam 0.5 ansonsten reichen die Ringe völlig, wenn man im Riss bleibt. Fühlte sich für mich eher an wie 4. Anyway, jetzt ist die Route komplett bis zum Umlenker geputzt, wer will kann jetzt auch teils auf die Wand ausweichen. Lohnend.
  V: Irgendwie 5
 
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Fingerspiele 8-
  Durch die niedrige Wand links der "Südverschneidung"
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  0
4 Kommentare 4 Kommentare
Für 8 eher Soft...8- passt imho ganz gut...wenn auch nur kurz, aber schöne Züge, macht Spass...
Ist genrell glaube ich schwer, solche sehr kurzen Routen mit einem Grad zu versehen, der sie dann mit 30m Touren vergleichbar machen soll. Für den klassischen Routenkletterer erscheint das dann sehr knackig (daher wohl der 8er), als Boulderer kassiert man das eben mal schnell ein. Gebe dir aber Recht, dass 8 schon sehr gnädig ist. Die Angabe im Topo fand ich allerdings eher verwirrend, als hilfreich.
Sehr kurz, aber schön. Mit dem Hinweis im Steinbruchtopo kein Onsight mehr möglich ;-) Eher leichter (am Einstieg steht 7+/8- angeschrieben).
Netter Seil-Boulder