Nachrichten 2004/2005
Nov 2005 No Footsteps-Plakat
Okt 2005 Neuigkeiten zur Heidenfelssperrung
Okt 2005 Filmabend mit Malte Roeper
Okt 2005 Ausliefermodus: Kletterführer
Sep 2005 Neuigkeiten zur Heidenfelssperrung
Aug 2005 Bußgeld für das Klettern an gesperrten Felsen
Aug 2005 PK-Jahrbuch ist fertig
Aug 2005 Kletterführer mit Haken
Jun 2005 Kletterführer mit Haken
Jun 2005 Kurzfassung der Richtlinien
Jun 2005 Teilsperrungen
Apr 2005 Umzug abgeschlossen
Mrz 2005 Diavortrag mit Udo Neumann
Mrz 2005 PK- Jahrbuch 2005
Feb 2005 Richtlinie für sanftes Klettern überarbeitet
Okt 2004 Diavortrag mit Bernd Arnold
Jul 2004 Neuer Kletterführer
Jun 2004 Sitzung des AK SanSi
Mrz 2004 Neue Ringe im AK SanSi
Feb 2004 Diashow mit Thomas Huber
Jan 2004 pfaelzer-kletterer.de überarbeitet
November 2005
no Footsteps - Plakat
ZOOM Seit neuestem gibts die "Richtlinien für sanftes Klettern" in ihrer Kurzform auch als Plakat welches die PK in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Sanierung und Sicherung hat drucken lassen. Unter dem Motto "No Footsteps" wird für das "sanfte Klettern" geworben.

Danke an Wolfi für den Entwurf, Scharfi und Silka für die Umsetzung
Oktober 2005
Das Neuste vom Bouldergebiet HEIDENFELS bei Bad Dürkheim
Und noch ein Schild, dem die Kletterer in Rheinland Pfalz besondere Beachtung schenken müssen.
Am 18. Okt. 2005 traf ich mich zum wiederholten Mal mit dem Zuständigen der Landespflegebehörde Bad Dürkheim, um über die von Klettererseite erwünschte Wiedereröffnung des Bouldergebietes zu beraten. Der Landespfleger berichtete über interne Diskussionen der Landespflegebehörde bezüglich einer Vollsperrung bzw. Freigabe der Felsen. Verschiedene Mitarbeiter von BUND und Polichia fordern seinen Angaben nach vehement das Bouldergebiet für immer zu sperren. Auf Grund der vielen Bemühungen von Seiten der Kletterer wie beispielsweise die Putzaktionen vor Ort und die Gespräche und Diskussionen bei den Ortsbegehungen, entschied der zuständige Landespfleger das Gebiet mit den folgenden Auflagen wieder freizugeben.

Bei einer Missachtung dieser Regelung droht die unbefristete Komplettsperrung !

Danke an alle Putzer und an alle, die sich für den Erhalt dieses Bouldergebietes, insbesondere nach der letzten Ortsbegehung, eingesetzt haben.

G.Reinhardt
Umweltreferent d. PK
Oktober 2005
Filmabend mit Malte Roeper

'Jung stirbt, wen die Götter lieben - Das kurze Leben des Kletterers Wolfgang Güllich'

Fernseh-Dokumentation von Malte Roeper und Jochen Schmoll (45 min) Making of 'Jung stirbt, wen die Götter lieben' (15 Minuten)

Der Pfälzer Wolfgang Güllich, einer der größten Kletterer aller Zeiten, starb 1992 durch einen Autounfall. Er wurde nur 31 Jahre alt. Zu seinem zehnten Todestag entstand ein Dokumentarfilm, der auf dem Internationalen Bergfilmfestival Tegernsee mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde. Ein Teil des Films spielt im Bärenbrunner Tal.
Vor Beginn des Films hält Malte Roeper eine kurze Lesung aus seinem Roman 'Westwand'.

Oktober 2005
Ausliefermodus Kletterführer

Endlich ist es soweit:
Ab der ersten Oktoberwoche werden die bestellten Kletterführer versendet. Leider wurde wohl in der KaufrauschPanik mehrfach-, über- und unterbestellt. Aus diesem Grund gilt folgender Modus für die Auslieferung:
Die Aussendung erfolgt nach Vorauskasse:

September 2005
Neuigkeiten zur Heidenfelssperrung

Am 07.09.2005 fand endlich eine Ortsbegehung im Bouldergebiet Heidenfels bei Bad Dürkheim statt. Anwesend war der Umweltschutzreferent der PK und der zuständige Mitarbeiter der Landespflegebehörde Bad Dürkheim. Positiv bemerkt wurde, dass durch die von Kletterer organisierte Putzaktion, an der ca. 20 Kletterer Anfang August beteiligt waren, ein Großteil der Magnesiaspuren entfernt wurde.

Blöderweise jedoch, wurde trotz der weiterhin bestehenden Sperrung eifrig weiter gebouldert und Magnesia benutzt.

Derartiges Verhalten der Boulderer ist natürlich bei Verhandlungen zur Wiederfreigabe der Felsen sehr kontraproduktiv. Sie wecken sowohl den Unmut der Landespflege als auch derjenigen, die sich für die Freigabe des Klettergebietes einsetzen.

Das Fazit dieser Ortsbegehung lautet wie folgt: Ein weiteres Ergebnis dieses Ortstermines war:
Sollte es zu einer Freigabe kommen, dann wird das Bouldern nur OHNE Verwendung von Magnesia oder vergleichbaren Mitteln geduldet. Weiterhin muss dafür gesorgt werden, dass die Felsen und das Umfeld sauber bleiben.

G.Reinhardt

Umweltreferent d. PK

August 2005
Bußgeld für das Klettern an gesperrten Felsen

Wie die zuständige Landespflegebehörde bestätigte wurde gegen eine Seilschaft, die am Asselstein während der Sperrung im gesperrten Bereich kletterte und somit die Wanderfalkenbrut massiv störte, ein Bußgeld von rund 1600 Euro ausgesprochen!

August 2005
PK-Jahrbuch 2005

Das Jahrbuch 2005 Mittlerweile müsste bei allen Mitgliedern das Jahrbuch 2005 angekommen sein. Unser Dreamteam hat auch dieses Jahr ein Schmuckstück erster Güte abgeliefert. Schon das Einbandbild von Uwe Schuhmacher ist einmalig.
Auf 170! Seiten finden sich unterschiedlichste Berichte und Bilder rund ums Klettern in der Pfalz. Vereinsmitglieder bekommen das Buch kostenfrei zugeschickt.

Das PK-Jahrbuch 2005 gibts für Nicht-PKler in der Bärenhöhle (Bärenbrunner Hof) und im Northern Lights (Landau) für 3 Euro zu kaufen. Allerdings nur in begrenzter Stückzahl. Also am besten Mitglied werden, und Ihr habt das Buch jedes Jahr automatisch im Briefkasten.

Lust auf's PK - Jahrbuch 2006 ?
Dann schickt doch eure Berichte, Infos, Comics, Witze, Fotos, Kritik, Anregungen, Dias, Entdeckungen, Meinungen, Ideen ... einfach zu! ... und das möglichst bald. Redaktionsschluss ist dieses Mal im Februar !! Ich würd' mich freuen!!!

Silka
August 2005
Kletterführer mit Haken II

Aus technischen Gründen verzögert sich die Auslieferung. Wenn bekannt, wird das Datum hier bekannt gegeben.

Juni 2005
Kletterführer mit Haken

Es ist soweit: Die Fertigstellung des Kletterführers steht bevor. Mit der Auslieferung ist Ende Juli zu rechnen. Die PK nimmt Bestellungen entgegen. Und jetzt kommt der Haken:

Den Erlös aus dem Führerverkauf setzt die PK direkt in Sicherungshaken um. Grob geschätzt kann man sagen, dass für jeden Führer der über die PK- Seite bestellt wird ein Sicherungshaken gekauft wird. Diese Haken werden ausschließlich zur Sanierung eingesetzt !!!

Juni 2005
Kurzfassung der Richtlinien für sanftes Klettern

Auf seiner letzten Sitzung hat die Fachgruppe SanSi eine Kurzfassung der Richtlinien für sanftes Klettern erstellt:

Auszüge aus den

Richtlinien für sanftes Klettern im Naturpark Pfälzerwald

Alle Kletterer sind aufgerufen, sich über die Regeln zu informieren, nach denen das Klettern an den Felsen der Südpfalz auch in Zukunft noch möglich sein wird. Die wichtigsten davon sind:
  • Pflanzen und Tiere an den Felsen sollen respektiert werden.
  • Felssperrungen (Schilder, Aushänge, Internet) sind unbedingt zu beachten.
  • Auf Magnesia möglichst verzichten, alle Spuren hinterher wieder entfernen.
  • Beim Topropen bitte Rücksicht auf Fels und andere Kletterer nehmen.
  • Keine Wald- und Forstwege mit dem Auto befahren.
  • Rücksichtsvoll parken und nur die üblichen Zu- und Abstiege benutzen.
  • Für Erstbegehungen und nachträgliche Ringe gelten verbindliche Regeln (siehe komplette Richtlinien).
Die kompletten Richtlinien sind zu finden unter www.pfaelzer-kletterer.de und gelten für alle Felsen im Naturpark Pfälzerwald.


Vereinigung Pfälzer Kletterer (PK), Fachgruppe Sanierung und Sicherheit (SANSI) im Arbeitskreis Klettern und Naturschutz Pfalz (AK+N), die Unteren Landespflegebehörden Landkreis Südliche Weinstraße und Landkreis Südwestpfalz, Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. des Deutschen Alpenvereins (DAV) und der Wasgau-Klettergilde (WKG)

Juni 2005
Juni 2005
Teilsperrungen

Aus Gründen des Artenschutzes wurde am Büttelfels und am Lauterschwaner Rappenfels vom AK Kletter &Naturschutz eine Teilsperrung durchgeführt. Zusätzlich hat die Untere Landespflegebehörde einer Teilsperrung am Pferchfeld-Massiv zugestimmt.

Die Teilsperrung am Pferchfeld hat Pilotcharakter !!!!!!!

Es handelt sich hierbei um die erste Teilsperrung im Bereich Südwestpfalz seit mehreren Jahren. Bei Erfolg kann ggf. auch im folgenden Jahr mit einer Teilsperrung gerechnet werden. Die zuständige Behörde hat aber auch klar gestellt, dass bei einer Missachtung der Vorgaben die Teilsperrung sofort rückgängig gemacht wird.
Die Vorgaben für das Pferchfeld sind:

April 2005
Umzug abgeschlossen

Einige habens gemerkt: Das 1&1 Pop-Up Fenster fehlt. :-)
Seit 1.4. läuft die Homepage bei einem neuen Hoster. Mit dem Umzug sind folgende Änderungen erfolgt:
* Update der Kletterdatenbank auf den Stand März 05
* Aktivierung der zentralen Vereinverwaltung

PWe
März. 2005
Diavortrag mit Udo Neumann

Die PK veranstaltet auch dieses Jahr wieder einen Diavortrag. Diesmal wird Udo Neumann, Autor des Buches "Lizenz zum Klettern", seine Sicht des Kletterns präsentieren.

März. 2005
PK- Jahrbuch 2005

Eilt !!!!!!!!

Das Jahrbuch Lust auf's PK - Jahrbuch 2005? Dann schickt mir doch eure Berichte, Infos, Comics, Witze, Fotos, Kritik, Anregungen, Dias, Entdeckungen, Meinungen, Ideen ... einfach zu! ... und das möglichst bald, bevor die Klettersaison losgeht! Ich würd' mich freuen!!!

Silka

Feb. 2005
Richtlinie für sanftes Klettern überarbeitet

Auf Basis der bisherigen Richtlinie wurde in Zusammenarbeit mit der unteren Landespflegebehörde der Landekreise "Südliche Weinstraße" und "Südwestpfalz" eine neue Fassung der "Richtlinie für sanftes Klettern" erarbeitet. In der Mitgliederversammlung vom 30.01.2005 stimmten die Mitglieder der PK dieser Fassung der "Richtlinien für sanftes Klettern" zu.

Okt. 2004
Tourendatenbank wieder online

...bei der Arbeit Die seit Juni nicht mehr verfügbare Tourendatenbank ist wieder online.
Da im Juni auch die Daten verloren gingen musste zuerst die Datenbank als solche wieder zusammengestellt werden. Insofern kann es sein, dass so manche Korrektur der letzten Jahre fehlt. In diesem Fall nicht gleich eine Beschwerdemail sondern schlicht eine sachliche Information zusenden.
In der jetztigen Form ist es möglich über die Gebiete zu den Felsen und somit zur Tourenübersicht zu gelangen. Die Darstellung erfolgt im Augenblick minimal, d.h. Tourname, Schwierigkeitsgrad und Beschreibung.
Sowohl an der Datenbasis als auch an der Aufbereitung wird gearbeitet. ((was leider zu Lasten der BoulderDB geht)) PWE

Okt. 2004
Diavortrag mit Bernd Arnold wurde verschoben

Bernd Arnold Der geplante Diavortrag mit Bernd Arnold wurde auf März verschoben. :-(
Dies war notwendig, da am 13. Nov. ein Diavortrag mit Alex Huber in Dahn stattfindet. Da es wenig sinnvoll erscheint 2 Vorträge parallel zu veranstalten, hat die PK zu Gunsten der Parallelveranstaltung ihren Termin auf das kommende Frühjahr verschoben.




Juli 2004
Kletterführer Lambrecht

Kletterführer Lambrecht Für die Klettermöglichkeiten rund um Lambrecht bieten die Naturfreunde einen Kletterführer an. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Führers werden direkt in die Ausstattung der Klettergärten gesteckt.
Er ist für 4 Euro an folgenden Stellen erhältlich:


Der Sportladen Hoffmann Pelgen
Hauptstrasse 98
67433 Neustadt
oder aber im Haus direkt am Lindenberger Steinbruch

Juni 2004
SanSi Sitzung

Das nächste SANSI-Treffen in diesem Jahr findet am 18.06.2004 in Annweiler statt. Wir treffen uns um 19:30 Uhr in der Kletterhütte.

Die Themen:

Über Euer zahlreiches Kommen würde ich mich freuen,
Rainer Scharfenberger

März 2004
Neue Ringe beim AK SanSi

Der Arbeitskreis Sanierung und Sicherheit "SANSI" hat das pfälzer Hakensortiment um eine kürzere, einfacher zu setzende Variante (wird u.a. im Elsass eingesetzt) erweitert. Diese "Franzosen-Öse" sollte nur in festem Gestein als Zwischensicherung eingesetzt werden. Als Abseil- und Standringe unbedingt den Pfalzbühler oder den klassischen Ring benutzen. Pfälzer Ringe werden z.Zt. wieder neu angefertigt (der Preis steht noch nicht fest). "Pfalzbühler" und "Franzosen-Öse" sind in der Bärenhöhle und beim Felswart Rainer Scharfenberger gegen Namensnennung erhältlich und kosten je 3 Euro. Die noch vorhandenen Ringe werden von der PK gesponsort und momentan nur zur Sanierung von klassischen Touren verwendet. Diese sind ausschließlich beim Felswart zu bekommen. Sonstiges und/ auch schlecht gesetztes "Sicherungsmaterial", insbesondere Gerüstösen, Baumarktringe oder undefinierbare Eigenbaukonstruktionen usw. werden in der Pfalz nicht mehr akzeptiert und vom AK SANSI entfernt.

Februar 2004
Diashow mit Thomas Huber

Der TSV Lambrecht veranstaltet einen Multivisionsabend mit dem Extrembergsteiger- und Kletterer Thomas Huber. "GRENZENLOS" 20 steile Jahre der Huberbuam. Es werden atemberaubende Bilder und Filmsequenzen -Berchtesgadener Alpen das Geheimnis einer Erstbegehung,...Karakorum Abenteuer an den schwierigsten Bergen der Welt,...Yosemite 1000 Meter Vertikale an der Grenze des Machbaren ... gezeigt. Ein wahrer Leckerbissen für alle Kletterer und Bergsteiger.

Datum:05.März 2004
Ort: Lambrecht in der Sporthalle der Regionalen Schule.
Start: 20.00 Uhr
Eintrittspreis: 10.

Januar 2004
pfaelzer-kletterer.de überarbeitet

Nach längerer Vorbereitung wurde der Internetauftritt der PK überarbeitet. Neben dem Layout wurde in erster Linie die Struktur überarbeitet. Der bisherige Aufbau ließ Ergänzungen nur bedingt zu und so mancher Inhalt verschwand in unbekannten Tiefen. Die neue Topologie ist bewusst flach gehalten. Es gibt 5 Hauptrubriken:

Unter diesen Hauptthemen befindet sich jeweils ein Menü, das direkt zum gesuchten Themengebiet weiterleitet.

Inhaltlich wurden die bisherigen Seiten z.T. überarbeitet. Neu hinzugekommen ist eine Datenbank für die Boulderprobleme im Pfälzerwald. Die Datenbank befindet sich zur Zeit im Aufbau, wird aber hoffentlich bald vergleichbar mit der Tourendatenbank die Referenzquelle in der Pfalz darstellen.


© 2004 PK