Nachrichten : Veranstaltung
2016 OktoberPeter Brunnert auf dem Bärenbrunner Hof
2016 MärzHochgefühle - Expeditionsbericht Patagonien - Indien
2016 JanuarNEULAND - Multimedia-Vortrag mit Ines Pappert
2015 SeptemberEINMAL UNSTERBLICH - Erbse Köpf auf dem Bärenbrunner Hof
2014 OktoberPeter Brunnert auf dem Bärenbrunner Hof
2014 MärzVortrag: Klettern und Naturschutz in der Südpfalz
2014 Januar"Zeit zum Atmen" - Vortrag von Eva Karl-Altmeier zum 30.Todestag von REINHARD KARL,
2013 SeptemberPeter Brunnert im November auf dem Bärenbrunner Hof
2012 SeptemberAlex Huber im November in Bad Dürkheim
2012 SeptemberPeter Brunnert im November auf dem Bärenbrunner Hof
2011 OktoberLesung mit Peter Brunnert - Mit alles und scharf
2011 AprilDiavortrag: Nepal Trekking
2011 MärzStartinfo 2011
2010 OktoberMit alles und scharf -Lesung mit Peter Brunnert
2010 JuniOrientierungslauf des DAV Speyer
2009 NovemberInfo Nikolauswanderung 2009
2009 SeptemberBärenbrunner Krabblerfescht
2009 September40 Jahre Gipfelkreuz auf dem Bundenthaler Turm
2006 OktoberErnest Hemmingway meets Harald Schmidt
2005 OktoberFilmabend mit Malte Roeper
2005 MärzDiavortrag mit Udo Neumann
2004 OktoberDiavortrag mit Bernd Arnold wurde verschoben
2004 FebruarDiashow mit Thomas Huber
2003 Juni100 Jahre Klettern in der Pfalz
2003 MärzMusikveranstaltungen auf dem Bärenbrunner Hof
2003 MärzDiavortrag: Klettererlebnis Südpfalz
2003 JanuarDiavortrag: Korsika
2002 OktoberSchwarz-Weiß-Fotografie von Reinhard Karl
2002 SeptemberDiavortrag findet nicht statt
2002 JuniWir feiern: 50 Jahre Kletterhütte am Asselstein
2001 SeptemberDiavortrag 'Hard Rock - Cold Ice' mit Beat Kammerlander
2000 MaiVorankündigung: Diavortrag mit Kurt Albert
1999 JuliDiavortrag mit Heinz Zak
Oktober 2016
Peter Brunnert auf dem Bärenbrunner Hof

Mittlerweile ist es pfälzer Herbst Kult: Zum zehnten Mal gastiert Peter Brunnert mit seinem neuen Lesungsprogramm im Bärenbrunnerhof.
Im Sommer 2015 ist bei Panico das Buch „Fisch sucht Fels“ erschienen, das sich mit der Absurdität norddeutschen Bergsteigens befasst.
In seinen satirischen Seitenhieben auf unsere Warnwesten-Vollkaskogesellschaft und die Schnupperkurs-Mafia geht Brunnert tiefgründigen Fragen nach: Ist Bergsteigen mehr als Sport? Oder einfach nur bekloppt? Was kann dabei so alles schiefgehen? Und was hat das alles mit Reinhold Messner zu tun? Und haben wir nicht alle eigentlich Höhenangst?
Man darf also einen höchst unterhaltsamen Abend erwarten.

Die Veranstaltung findet am 22.10.2016 um 20 Uhr statt.
Der Eintritt beträgt 6,- Euro.



siehe auch: [Veranstaltung]-[Brunnert]-
März 2016
Hochgefühle - Expeditionsbericht Patagonien - Indien
Egal ob Sportklettern in Südafrika, Expedition im Himalaya, Erstbeghungen im Iran .... es ist schon beachtlich was Caro North hat mit Anfang 20 schon erlebt hat. Caro ist Mitglied im DAV- Expeditionskader und, noch viel wichtiger ;-) Mitglied der PK !!!
Im April veranstaltet deshalb die PK einen Lichtbildervortrag bei dem Caro allen interessierten die Gelegenheit gibt, an ihren Erlebnissen im Norden von Indien und bei ihrer Begehung des Cerro Torre, teil zu nehmen.

Tag: 22.4.2016
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort: Hohenstaufensaal Annweiler
Eintritt 8.00/6.00€


siehe auch: [Verein]-[Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Januar 2016
NEULAND - Multimedia-Vortrag mit Ines Pappert
Am 12.3.2016 präsentiert der DAV-Landau den Multimedia-Vortrag "Neuland" von Ines Pappert. Weiter Infos direkt beim DAV-Landau

siehe auch: [Veranstaltung]-[DAV]-[Diavortrag]-
September 2015
EINMAL UNSTERBLICH - Erbse Köpf auf dem Bärenbrunner Hof
Wieso ausgerechnet Klettern? Ganz einfach: Klettern führt direkt zu tiefgehender Weisheit, absoluter Glückseligkeit und nicht zuletzt Unsterblichkeit! Den Nachweis liefert Klettercomiczeichner Erbse in seinem zweistündigen Rundumschlag, bei dem es nicht nur was für die Augen sondern auch genügend auf die Ohren gibt. Garantiert hohes Unterhaltungsniveau mit gleichzeitigem Tiefgang.

Ort: Bärenbrunner Hof
Datum: 26.9.2015
Zeit: 20.00 Uhr
Eintritt: 10€


siehe auch: [Veranstaltung]-[Erbse]-
Oktober 2014
Peter Brunnert auf dem Bärenbrunner Hof

Am Samstag, den 29.11. 2014 findet um 20 Uhr im Bärenbrunnerhof wieder die alljährliche Lesung mit dem Alpinautor Peter Brunnert statt.
Peter Brunnert wurde 1957 im Hildesheim geboren. Obwohl das bekanntlich nicht im Gebirge liegt, kommt er mit 15 auf die Idee, Bergsteiger werden zu wollen. Das kann eigentlich nicht gut gehen. Ist es auch nicht. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass das meiste schief ging, was er versuchte. Nur mit Mühe überlebt er die ersten Jahre. Und auch sein weiterer Werdegang ist voller Pleiten, Pech und Pannen.
Seine bei Panico erschienenen Bücher, die in der Kletterszene mittlerweile Kultstatus erlangt haben, enthalten neben Selbstverstümmelungs-Grotesken und Hippie-Abenteuern aus den Siebzigern auch zahlreiche Glossen und Satiren, bei denen so ziemlich alle ihr Fett wegbekommen: Boulderer, Radlerhosenträger, Profis, Schnupperkurse und Hardcore-Sachsen. Genau jenen und ihren skurrilen Bräuchen hat Peter Brunnert mit seinem Buch "Die spinnen, die Sachsen!" ein Denkmal gesetzt. Ein zweiter einschlägiger Band 'Klettern ist sächsy!' ist gerade erschienen. Daraus wird er auch sein Programm gestalten.
Peter Brunnert hat 2012 seinen Bürojob an den Nagel gehängt und lebt und arbeitet seitdem als freiberuflicher Autor in seiner Heimatstadt Hildesheim. Zum Klettern geht er immer noch und das, obwohl sich seine Meinung dazu in all den Jahren nicht verändert hat: "Es ist absurd und gefährlich; aber ich kann nun mal nicht anders."
Man darf also einen höchst unterhaltsamen Abend erwarten. Der Eintritt beträgt 4,- Euro.



siehe auch: [Veranstaltung]-[Brunnert]-
März 2014
Vortrag: Klettern und Naturschutz in der Südpfalz

Am 14.3 findet eine Informationsveranstaltung über felsbrütende Vögel im Allgemeinen - Wanderfalken, Uhu's und Kolkraben im Speziellen, in Bezug auf unseren Lebensraum und auch Klettergebiet SÜDPFALZ ein.

Der Vortrag findet statt am:
Freitag, den 14.03.2014
um 19:30 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus in Spirkelbach
Eintritt: Frei


Der Dozent an diesem Abend, Herr Hormann, von der "Staatlichen Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland" informiert über die aktuelle Situation der zu schützenden Felsbrüter, gibt uns Rückmeldung über die von uns in der Südpfalz seit Jahren praktizierten Maßnahmen und steht uns auch für Fragen in diesem Kontext zur Verfügung. Bitte informiert Alle, die sich für Klettern und Naturschutz in der Südpfalz interessieren, denn es betrifft unsere Naturlandschaft und unseren Natursport. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.
Gruß G.Reinhardt


siehe auch: [AKKN]-[Veranstaltung]-
Januar 2014
"Zeit zum Atmen" - Vortrag von Eva Karl-Altmeier zum 30.Todestag von REINHARD KARL,
Nicht unbedingt in der Pfalz aber im weitesten Sinne trotzdem Pfalz-Thema:
Am 5.4 und 6.4. findet in Darmstadt das Weitsicht-Festival statt.
Speziell am 6.4. wird Eva Karl-Altmeier den digital überareiteten Diavortrag "Zeit zum Atmen" von Reinhard Karl vorführen.

weitere Info's

siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
September 2013
Peter Brunnert im November auf dem Bärenbrunner Hof
Lesung mit Peter Brunnert

Am 9.11.2013 um 20:00 Uhr veranstaltet der Bio-Gasthof Bärenbrunnerhof eine Lesung mit dem Alpinautor Peter Brunnert.
Peter Brunnert wurde 1957 im niedersächsischen Hildesheim geboren. Das liegt ziemlich genau zwischen dem Harz im Süden und der Zuckerrübensteppe im Norden, die sich dann bis zum Polarkreis fortsetzt, ohne dass man auf richtige Berge stößt. Mit 15 kommt auf die Idee, Bergsteiger werden zu wollen. Das kann eigentlich nicht gut gehen. Ist es auch nicht. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass das meiste schief ging, was er versuchte. Nur mit Mühe überlebt er die ersten Jahre. Und auch sein weiterer Werdegang ist voller Pleiten, Pech und Pannen.
Seine bei Panico erschienenen Bücher, die in der Kletterszene mittlerweile Kultstatus erlangt haben, enthalten neben Selbstverstümmelungs-Grotesken und Hippie-Abenteuern aus den Siebzigern auch zahlreiche Glossen und Satiren, bei denen so ziemlich alle ihr Fett wegbekommen: Boulderer, Radlerhosenträger, Profis, Schnupperkurse und Hardcore-Sachsen. Genau jenen und ihren skurrilen Bräuchen hat Peter Brunnert mit seinem Buch "Die spinnen, die Sachsen!" ein Denkmal gesetzt.
In seinen satirischen Seitenhieben auf unsere Warnwesten-Vollkaskogesellschaft und die Schnupperkurs-Mafia geht Brunnert tiefgründigen Fragen nach: Ist Bergsteigen mehr als Sport? Oder einfach nur bekloppt? Was kann dabei so alles schiefgehen? Und was hat das alles mit Reinhold Messner zu tun?
Peter Brunnert hat inzwischen seinen Bürojob an den Nagel gehängt und lebt und arbeitet als Autor in seiner Heimatstadt Hildesheim. Zum Klettern geht er immer noch und das, obwohl sich seine Meinung dazu in all den Jahren nicht verändert hat: "Es ist absurd und gefährlich; aber ich kann nun mal nicht anders."
Man darf also einen höchst unterhaltsamen Abend erwarten. Der Eintritt beträgt 4,00 Euro.

  • Datum: 9.11.2013
  • Zeit: 20 Uhr
  • Ort: Bärenbrunner Hof
  • Eintritt: 4 Euro.



siehe auch: [Veranstaltung]-[Brunnert]-
September 2012
Alex Huber im November in Bad Dürkheim
Vortrag mit Alex Huber

Der Lionsclub Bad Dürkheim hat für den 30.11.2012 um 20,00 Uhr Alex Huber zu einem Vortrag in der Salierhalle eingeladen.
Thema: Die fünfte Dimension: Der Berg-Die Zeit-Der Mensch.
Der Erlös dient einem sozialen Zweck.

  • Datum: 30.11.2012
  • Zeit: 20 Uhr
  • Ort: Salier Halle, Bad Dürkheim



siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
September 2012
Peter Brunnert im November auf dem Bärenbrunner Hof
Lesung mit Peter Brunnert

Am Samstag, 17.11.2012 um 20 Uhr findet im Bärenbrunnerhof wieder eine Lesung mit dem Alpin-Autor Peter Brunnert statt.
Seine Panico-Bücher "Wir müssen da hoch" und "Wirklich oben bist du nie", "Mit alles und scharf" und 'Abgründe', die in der Kletterszene mittlerweile Kultstatus erlangt haben, enthalten neben Selbstverstümmelungs-Grotesken und Hippie-Abenteuern aus den Siebzigern auch zahlreiche Glossen und Satiren über die modernen Erscheinungsformen des Bergsportes, bei denen so ziemlich alle ihr Fett wegbekommen: Boulderer, Radlerhosenträger, Kletterprofis, Schnupperkurse und Hardcore-Sachsen. Genau jenen und den skurrilen Bräuchen und haarsträubenden Geschichten aus dem Elbsandsteingebirge hat Peter Brunnert mit seinem Buch "Die spinnen, die Sachsen!" ein Denkmal gesetzt. Brunnerts Lesungsprogramm 2012/2013 trägt den Titel 'Höhenangst - Das Leben ist kein Schnupperkurs': Ist Bergsteigen mehr als Sport? Oder einfach nur bekloppt? Woher kommt diese seltsame Sehnsucht von Büroangestellten, sich in Wolfstatzen-Tuch zu hüllen und sich von unbequemen Kombigurten zu Rouladen verschnüren zu lassen? Obwohl sie, wie wir alle, natürlich Höhenangst haben. Was kann dabei so alles schiefgehen? Und was hat das alles mit Reinhold Messner zu tun? Satirische Seitenhiebe auf unsere Warnwesten-Vollkaskogesellschaft und die Schnupperkurs-Mafia. Man darf also einen höchst unterhaltsamen Abend erwarten.

  • Datum: 17.11.2012
  • Zeit: 20 Uhr
  • Ort: Bärenbrunner Hof
  • Eintritt: 4 Euro.



siehe auch: [Veranstaltung]-[Brunnert]-
Oktober 2011
Lesung mit Peter Brunnert - Mit alles und scharf

Am Samstag, 05.11.2011 um 20 Uhr findet in der Gaststaette Baerenbrunnerhof eine Lesung mit dem Alpin-Autor Peter Brunnert statt. Und zwar eine Lesung der etwas anderen Art, weil den Zuhoerern erfrischenderweise nicht die ueblichen Heldengeschichten und alpinen Grosstaten aufgetischt werden. Vielmehr versteht es Brunnert meisterlich, mit selbstironischem Humor Geschichten ueber seine ganz persoenlichen Pleiten, Pech und Pannen zu erzaehlen, die zumeist zum Bruellen komisch sind, bei denen einem manchmal jedoch auch das Lachen im Halse stecken bleibt und man insgeheim froh ist, dass man vergleichbares noch nie selbst erleben musste.

Seine beiden Panico-Buecher "Wir muessen da hoch" und "Wirklich oben bist du nie", die in der Kletterszene mittlerweile Kultstatus erlangt haben, enthalten neben Selbstverstuemmelungs-Grotesken und Hippie-Abenteuern aus den Siebzigern auch zahlreiche Glossen und Satiren ueber die modernen Erscheinungsformen des Bergsportes, bei denen so ziemlich alle ihr Fett wegbekommen: Boulderer, Radlerhosentraeger, Kletterprofis, Schnupperkurse und Hardcore-Sachsen. Genau jenen und den skurrilen Braeuchen und haarstraeubenden Geschichten aus dem Elbsandsteingebirge hat Peter Brunnert mit seinem dritten Buch "Die spinnen, die Sachsen!" ein Denkmal gesetzt. Ein dritter Panico-Band mit dem viel versprechenden Titel "Mit alles und scharf" ist im Fruehjahr 2011 erschienen. Peter Brunnert begeistert sein Publikum bei seinen Lesungen mit seiner unnachahmlich trockenen Art, Grauenvolles humorvoll zu verpacken.
Der Eintritt betraegt 4 €.



siehe auch: [Veranstaltung]-[Brunnert]-
April 2011
Diavortrag: Nepal Trekking

Dia- Vortrag von Thomas Merkel ueber die Besteigung des Mera Peak
Termin: 09.04.
Beginn ca. 20:30, Eintritt 5 €
Ort: Bärenbrunner Hof

Thomas Merkel wurde 1964 in Mannheim geboren, schon als Kind bestimmten sportliche Aktivitäten sein Leben. Der ehemalige Eishockey- Profi kam bereits bereits mit 13 Jahren zum Klettern, Abseilen usw. in den Pfälzer Wald. Die Verbundenheit zu den Bergen entstand durch zahlreiche und vor allem interessant gestalltete Bergurlaube mit den Eltern.
Heute ist Thomas Merkel professioneller Bergführer und war mittlerweile war auf fast allen 4000ern der Alpen gestanden und in den Anden und im Himalaya unterwegs. Die Besteigung des Mera Peak gehoert neben der erklimmung des des 8000er Shisha Pangma zu seinen bergsportlichen Highlights.
Während die Heimat der Sherpas, das Solo Khumbu, inzwischen durch seine Erschlossenheit von Trekkern oft besucht wird, ist das Hinku-Hongu-Gebiet rund um den Mera Peak und den Kusum Kangguru noch ursprünglich geblieben. Nur wenige Gruppen nehmen jährlich den teilweise beschwerlichen Anmarsch zu den Gipfeln des oberen Hinku-Tales auf sich. Wer aber einmal diese wilde Abgeschiedenheit kennen gelernt hat, wird lange davon zehren koennen.
Bei diesem Dia-Vortrag wird eine landschaftlich groß;artige Trekkingtour mit einem der besten Aussichtsgipfel des nepalesischen Himalaya präsentiert. Der Gletscherdom des Mera Peak bietet bei gutem Wetter einen sensationellen Blick auf sage und schreibe fuenf 8000er-Gipfel, u.a. Mount Everest,hinzu kommt der Blick auf die kühnen 6000er in unmittelbarer Nachbarschaft - ein Panorama, das selbst in Nepal seinesgleichen sucht!


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
März 2011
Startinfo 2011
Die Info zum genauen Startpunkt befindet sich ab 7:30 Uhr am Mitfahrparkplatz Riegelbrunnerhof bei Münchweiler/Rodalb, L496
Infos: Pedro Magin


siehe auch: [Verein]-[OLauf]-[Veranstaltung]-
Oktober 2010
Mit alles und scharf -Lesung mit Peter Brunnert
Am Samstag, 06.11.2010 um 20 Uhr findet im Bärenbrunnerhof, 66996 Schindhard eine Lesung mit dem Alpin-Autor Peter Brunnert statt. Und zwar eine Lesung der etwas anderen Art, weil den Zuhörern erfrischenderweise nicht die üblichen Heldengeschichten und alpinen Großtaten aufgetischt werden. Vielmehr versteht es Brunnert meisterlich, mit selbstironischem Humor Geschichten über seine ganz persönlichen Pleiten, Pech und Pannen zu erzählen, die zumeist zum Brüllen komisch sind, bei denen einem manchmal jedoch auch das Lachen im Halse stecken bleibt und man insgeheim froh ist, dass man vergleichbares noch nie selbst erleben musste.

Seine beiden Panico-Bücher "Wir müssen da hoch" und "Wirklich oben bist du nie", die in der Kletterszene mittlerweile Kultstatus erlangt haben, enthalten neben Selbstverstümmelungs-Grotesken und Hippie-Abenteuern aus den Siebzigern auch zahlreiche Glossen und Satiren über die modernen Erscheinungsformen des Bergsportes, bei denen so ziemlich alle ihr Fett wegbekommen: Boulderer, Radlerhosenträger, Kletterprofis, Schnupperkurse und Hardcore-Sachsen. Genau jenen und den skurrilen Bräuchen und haarsträubenden Geschichten aus dem Elbsandsteingebirge hat Peter Brunnert mit seinem dritten Buch "Die spinnen, die Sachsen!" ein Denkmal gesetzt. Ein dritter Panico-Band mit dem viel versprechenden Titel "Mit alles und scharf" erscheint Ende 2010. Peter Brunnert begeistert sein Publikum bei seinen Lesungen mit seiner unnachahmlich trockenen Art, Grauenvolles humorvoll zu verpacken. Der Eintritt beträgt 4 €.



siehe auch: [Veranstaltung]-[Brunnert]-
Juni 2010
Orientierungslauf des DAV Speyer
An alle PK O-Läufer:
Am Sonntag, dem 13. Juni veranstaltet der DAV- Speyer einen Orientierungslauf. PKler und andere sind auch eingeladen. Die Tour ist mit 10,5 km und ca. 600 hm (Ideallinie) bewusst gemütlich gehalten. Der Wettbewerbsgedanke ist nicht vorherrschend; Orientierungswanderung statt Orientierungslauf. Die Wegfindung ist allerdings nicht trivial.
Start ist ab 9.30 Uhr am Parkplatz "Wolfenthal" an der B37.
Die Wanderung endet an der "Alten Schmelz", wo auch die anschließende Einkehr und die Siegerehrung stattfinden.
Detailinfos
Info: Helmut Keller, DAV - Speyer

siehe auch: [Veranstaltung]-[DAV]-
November 2009
Info Nikolauswanderung 2009

Treffpunkt für die Wanderung: 12.00 Uhr: Parkplatz am Landschaftsweiher oberhalb von St. Martin

Der Nikolaus kommt um ca. 15.00 Uhr in den PK-Klettergarten "St. Martiner Steinbruch"
(Wanderweg St-Martin-Kalmit, Markierung Roter Punkt ca. 300m nach Überquerung der Totenkopfstr L514, rechts Pfad zum Steinbruch)
Der Weg ist ab Parkplatz Landschaftsweiher zusätzlich mit PK-Zeichen markiert. Es besteht keine PKW-Zufahrtsmöglichkeit zum Steinbruch! Bitte Rucksackverpflegung, Getränke und Stirnlampen für den Rückweg mitbringen, da wir uns am Lagerfeuer etwas länger aufhalten möchten! Es kann gegrillt werden! Für Glühwein sorgt die PK :-)

Euer PK-Präsidium



siehe auch: [Verein]-[Veranstaltung]-[Nikolauswanderung]-
September 2009
Bärenbrunner Krabblerfescht

Am 24. Oktober steigt auf dem Bärenbrunnerhof - seit Jahrzehnten DER Kletterertreff in der Südpfalz - ein Klettererfest mit allem was dazu gehört. Die Organisatoren, die "Gaststätte Bärenbrunnerhof" in Kooperation mit dem Outdoorfachgeschäft "Die Bärenhöhle" und der Kletterschule "AdrenalinConzeptz" stellen für Euch, unterstützt von den Pfälzer Kletterern (PK), folgendes auf die Beine:

  • "Die Rockrallye": ein Kletterwettkampf nach Pfälzer Kletterregeln mit tollen Gewinnerpreisen
  • Flohmarkt rund ums Klettern und den Outdoor-Bereich
  • "Deep-Water-Soloing-Boulderwettbewerb"
  • tolles Outdoor-Kinderprogramm
  • Hochseilleiter
  • Filmvorführung
  • und vieles mehr
Das Ganze natürlich garniert mit leckersten Speisen und Getränken aus Pfälzer Beständen! Am Abend gibt's das obligatorische Pfälzer Abendprogramm mit Lagerfeuer und passender Livemusik.




Also: packt die Kletterschuhe ein und bringt Dorscht mit!
  • Beginn 14 Uhr
  • Anmeldung zum Kletterwettkampf (Zweierseilschaften!) von 12 Uhr - 13 Uhr
  • Infos zum Fescht unter 06391 / 5744


siehe auch: [Krabblerfescht]-[Veranstaltung]-
September 2009
40 Jahre Gipfelkreuz auf dem Bundenthaler Turm
Infos zur Veranstaltung

Vergangenes:
Am 21. September 1969 wurde ein neues Gipfelkreuz auf dem Brocken (Hauptgipfel der Fladenstein-Gruppe) von Mitgliedern der Sektion Speyer aufgestellt. Gestiftet wurde es von der Gemeinde Bundenthal. Aktiv mitgewirkt hat damals auch der Sozialminister von Rheinland-Pfalz, Dr. Heiner Geißler. Im Juni 1989 wurde das 20 jährige Bestehen des Gipfelkreuzes gefeiert. Es gab u.a. eine Podiumsdiskussion unter dem Motto "Klettern in der SÜdpfalz ? heute und morgen". Dr. Heiner Geißler, der lange Jahre auch den Vorsitz des Kuratoriums "Sport und Natur" innehatte, nahm wiederum daran teil. Diese Jubiläumsfeier war bereits eine gemeinsame Veranstaltung von PK und DAV Speyer.

Geplanter Ablauf des 20. September:

Hinweis:
Am 20. September findet in der Bundenthaler Kirche kein Sonntagsgottesdienst statt. Das Fest ist erneut eine gemeinsame Veranstaltung der Sektion Speyer des Deutschen Alpenvereins (Felspatenschaft für den Fladenstein) und der Vereinigung der Pfälzer Kletterer.

Ansprechpartner: Helmut Keller (Vorsitzender des DAV Speyer)
Heinz Illner (Präsident der PK)


siehe auch: [DAV]-[Veranstaltung]-
Oktober 2006
Ernest Hemmingway meets Harald Schmidt
Peter Brunnert wollte Lokomotivführer werden und arbeitet heute bei einer Versicherung. In seinen jungen Bergsteigerjahren ist er nur knapp der einen oder anderen Katastrophe entkommen. Mittlerweile ist er ein kritischer und Beobachter der zeitgenössischen Kletterszene, die er in seinem neuen Buch aufs satirische Korn nimmt. Nie jedoch ohne sich dabei selbst mit einem Augenzwinkern bei der einen oder anderen Unkorrektheit zu erwischen. Malte Roeper und Peter Brunnert gemeinsam im Bärenbrunnerhof
"Wenn Malte Roeper der Hemmingway des Bergsteigens ist, dann ist Peter Brunnert der Harald Schmidt des Kletterns" – So steht's in der Ankündigung von Peter Brunnerts neuem Buch bei Panico. Am Freitag, den 10.11.2006 kann man sich ab 20 Uhr im Bärenbrunnerhof vom Wahrheitsgehalt dieser Aussage persönlich überzeugen, wenn dort beide eine gemeinsame Lesung veranstalten werden.
Malte Roeper und Peter Brunnert haben ihre bergsteigerische Sozialisation in den 70er und 80er Jahren auf dem legendären Ith-Zeltplatz in Norddeutschland erfahren. Für beide waren die damaligen Erlebnisse auch Ausgangspunkt für erste literarische Versuche. Ihre Lebensläufe entwickelten sich jedoch eher unterschiedlich.

Termin: 10.11.06
Ort: Bärenbrunner Hof
Start: 20.00 Uhr
Eintritt: Frei

 Malte Roeper war zwischendurch Tankwart, Hafenarbeiter, Testperson bei Arzneimittelversuchen, Fensterputzer, Taxifahrer und Gagschreiber bei RTL-Samstag-Nacht. Heute arbeitet er erfolgreich als freier Autor und Journalist. Alpinist ist er dabei aber immer geblieben – einmal Bergsteiger, immer Bergsteiger. Bergsteiger sein ist für ihn ein Bekenntnis. Und darüber schreiben auch.

siehe auch: [Veranstaltung]-
Oktober 2005
Filmabend mit Malte Roeper

Fernseh-Dokumentation von Malte Roeper und Jochen Schmoll (45 min) Making of 'Jung stirbt, wen die Götter lieben' (15 Minuten)

Der Pfälzer Wolfgang Güllich, einer der größten Kletterer aller Zeiten, starb 1992 durch einen Autounfall. Er wurde nur 31 Jahre alt. Zu seinem zehnten Todestag entstand ein Dokumentarfilm, der auf dem Internationalen Bergfilmfestival Tegernsee mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde. Ein Teil des Films spielt im Bärenbrunner Tal.
Vor Beginn des Films hält Malte Roeper eine kurze Lesung aus seinem Roman 'Westwand'.


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diaabend]-
März 2005
Diavortrag mit Udo Neumann

Die PK veranstaltet auch dieses Jahr wieder einen Diavortrag. Diesmal wird Udo Neumann, Autor des Buches "Lizenz zum Klettern", seine Sicht des Kletterns präsentieren.


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Oktober 2004
Diavortrag mit Bernd Arnold wurde verschoben
Der geplante Diavortrag mit Bernd Arnold wurde auf März verschoben. :-(
Dies war notwendig, da am 13. Nov. ein Diavortrag mit Alex Huber in Dahn stattfindet. Da es wenig sinnvoll erscheint 2 Vorträge parallel zu veranstalten, hat die PK zu Gunsten der Parallelveranstaltung ihren Termin auf das kommende Frühjahr verschoben.

siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Februar 2004
Diashow mit Thomas Huber

Der TSV Lambrecht veranstaltet einen Multivisionsabend mit dem Extrembergsteiger- und Kletterer Thomas Huber. "GRENZENLOS" 20 steile Jahre der Huberbuam. Es werden atemberaubende Bilder und Filmsequenzen -Berchtesgadener Alpen das Geheimnis einer Erstbegehung,...Karakorum Abenteuer an den schwierigsten Bergen der Welt,...Yosemite 1000 Meter Vertikale an der Grenze des Machbaren ... gezeigt. Ein wahrer Leckerbissen für alle Kletterer und Bergsteiger.

Datum:05.März 2004
Ort: Lambrecht in der Sporthalle der Regionalen Schule.
Start: 20.00 Uhr
Eintrittspreis: 10€.


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Juni 2003
100 Jahre Klettern in der Pfalz
" An einem heißen Spätsommertag des Jahres 1903 schlug die Geburtsstunde für das sportliche Klettern im Wasgau-Felsenland. Karl und Oskar Mugler erreichten nach heftigem Kampf mit der von Moos- und Heidekraut überwucherten Nordwand den Gipfel des Rödelsteins, der wie eine mächtige Buntsandsteinburg hoch über dem Wasgaudörfchen Vorderweidenthal in den Himmel ragt. Lange Zeit zuvor, bereits am 3. Juni 1860, war der mächtigste südpfälzer Felsen, der Asselstein bereits mit der Hilfe von Holzleitern und angelegten Baumstämmen über seine Westwand erklettert worden...."

Wenn das kein Grund ist zum Feiern !?
Ist es, und deshalb feiert die PK am 6.9. auf dem Bärenbrunner Hof unter dem Motto: 100 Jahre Klettern in der Pfalz.

siehe auch: [Verein]-[Veranstaltung]-
März 2003
Musikveranstaltungen auf dem Bärenbrunner Hof

Im März finden noch folgende Veranstaltungen auf dem Bärenbrunner Hof statt:

Beginn aller Veranstaltungen: 20.30 Uhr


siehe auch: [Veranstaltung]-
März 2003
Diavortrag: Klettererlebnis Südpfalz
von Uwe Schuhmacher und Heinz Illner

Seit mehr als hundert Jahren wird im Pfälzer Wasgau geklettert. So wird in einem Teil des Vortrages auch anhand historischer Aufnahmen aus den Anfangsjahren des Klettersports berichtet. Ebenfalls fließen persönliche An- und Einsichten der Vortragenden über die Natursportart Klettern ein. Umrahmt werden die einzelnen Teile des Vortrages durch eindrucksvolle, mit Musik unterlegte Landschafts- und Kletteraufnahmen. Kletterern und Wanderern werden Bilder und Gedanken mit auf den Weg gegeben, die die Freude am Erlebnis und an der Bewegung bejahen. Gleichermaßen werden allerdings für den Problembereich Klettern und Naturschutz rücksichtsvolle Verhaltensweisen angemahnt und damit Möglichkeiten für ein weitgehend harmonisches Miteinander aufgezeigt.

Termin: 02.04.2003
Ort: Neunkirchen, Reithalle
Start: 20.00 Uhr


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Januar 2003
Diavortrag: Korsika
von Uwe Schuhmacher

Dieses Gebirge im Meer hat Uwe Schumacher bei mehrmaligen Besuchen mit Wander- und Kletterschuhen durchstreift. über seine Eindrücke und Erlebnisse aber auch über die Geschichte und Kultur dieser Insel erzählt er in seinem Dia-Vortrag.

Termin: 14.3.2003
Ort: Bärenbrunner Hof
Start: 20.30 Uhr


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Oktober 2002
Schwarz-Weiß-Fotografie von Reinhard Karl

Die Stadt Heidelberg veranstaltet zusammen mit der DAV- Sektion Heidelberg eine Ausstellung über die Arbeit von Reinhard Karl:

V e r a n s t a l t e r : Stadtbücherei Heidelberg und DAV Sektion Heidelberg


siehe auch: [Veranstaltung]-
September 2002
Diavortrag findet nicht statt

Der angekündigte Diavortrag mit Udo Neumann findet aus organisatorischen Gründen nicht statt. Ein neuer Termin wird für das Frühjahr 2003 angestrebt.


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Juni 2002
Wir feiern: 50 Jahre Kletterhütte am Asselstein

Vor 50 Jahren wurde die Hütte am Asselstein erbaut. Wir finden das muss gefeiert werden!
Deshalb findet am 6.7.2002 ab 16.00 Uhr das PK- Hüttenfest dieses Jahr an der Asselsteinhütte statt.
Abends gibts Live-Musik mit "Down Wind" und "Crime and Passion".

Der Eintritt ist Frei ;-)


siehe auch: [Veranstaltung]-[Verein]-[Asselsteinhuette]-
September 2001
Diavortrag 'Hard Rock - Cold Ice' mit Beat Kammerlander

Am Freitag, den 26.10.01 veranstaltet die PK einen Diavortrag mit Beat Kammerlander. Veranstaltungsort ist die Aula im Schulzentrum Geschwister Scholl Straße in Dahn. Beginn 20.00 Uhr. Das Schulzentrum liegt an der Straße in Richtung Ruine Altdahn.


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Mai 2000
Vorankündigung: Diavortrag mit Kurt Albert

Am 27.10.2000 veranstaltet die PK einen Diavortrag mit Kurt Albert im Haus des Gastes, Dahn. Thema: 'Hart am Wind & Anderes'.


siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-
Juli 1999
Diavortrag mit Heinz Zak
Vorankündigung: Diavortrag mit Heinz Zak Am Freitag den 29.10.99 veranstaltet die PK einen Diavortrag mit Heinz Zak. Thema : 100 Jahre klettern
Beginn: 20 Uhr im Haus des Gastes, Dahn

siehe auch: [Veranstaltung]-[Diavortrag]-